Fliegen lernen

Der Flugsportverein Hoppstädten-Weiersbach kann Luftfahrer für Segelflugzeuge, Motorsegler, Motorflugzeuge und – jetzt neu – Ultraleicht-Flugzeuge ausbilden.

Die wichtigsten Fragen werden hier beantwortet:

Kann ich Pilot werden?

Jeder, der in erforderlichem Umfang gesund ist und eine gehörige Portion Selbstdisziplin und Durchstehvermögen hat, kann prinzipiell von unseren Fluglehrern zum Piloten ausgebildet werden. Sowohl in der Ausbildung als auch im Vereinsleben ist dann Motivation und Engagement gefragt. Der folgende Abschnitt erläutert weitere Voraussetzungen.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Vereinsausbildung mitbringen?

Außer der aktiven Mitgliedschaft in unserem Verein stellt der Gesetzgeber folgende Anforderungen:

  • Mindestalter 14 Jahre beim Ausbildungsbeginn zum Segelflugzeugführer, 16 Jahre beim Ausbildungsbeginn zum Motorsegler-, Motorflugzeug- und Ultraleicht-Piloten.
  • fliegerärztliche Tauglichkeit
  • Geburtsurkunde
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister
  • bei Minderjährigen die beglaubigte Zustimmungserklärung des gesetzlichen Vertreters
  • Nachweis über erste Hilfe

Was kostet das alles?

Das hängt im wesentlichen davon ab, für welche Art von Flugzeug die Pilotenlizenz erworben werden soll.

        Segelflug LAPL(S) oder SPL: ca. 1500 €
        Motorsegler LAPL(A) TMG: ca. 3000 €
        Ultraleicht (SPL-F): ca. 4500 €
        Motorflug LAPL(A) SEP; PPL(A) SEP:    ca. 5000-7000 €

Die Kosten sind nicht auf einmal fällig, sondern verteilen sich über die Ausbildungszeit.

Es spielen aber auch persönliche Faktoren eine Rolle, z.B. wie schnell man den Lehrstoff aufnehmen kann, oder ob man lieber noch die eine oder andere Stunde mit Fluglehrer fliegt, bevor man sich sicher fühlt. Deshalb kommt es immer wieder zu individuellen Abweichungen von den oben genannten Zahlen, die sich am ehesten als Mittelwerte der reinen Ausbildungskosten verstehen (Flugpreise, Lernmaterialien usw., aber ohne Vereinsbeiträge).

Kann ich vorher mal Probefliegen?

Klar! Jeder Fluginteressierte kann mit uns fliegen, auch wenn man selber nicht den Pilotenschein machen möchte. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie alle weiteren Informationen zu den einzelnen Sparten des Flugsports.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung besteht aus einem theoretischem und einem praktischem Teil. Die theoretische Ausbildung umfasst die Fächer Luftrecht, Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften, Navigation, Meteorologie, Technik, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen. Vor dem ersten Alleinflug muss die theoretische Prüfung und die Prüfung für das Sprechfunkzeugnis erfolgreich abgelegt sein.

Am Ende der Ausbildung steht die praktische Prüfung, nach deren Bestehen der Luftfahrerschein ausgestellt wird. Die fertigen Piloten können dann, z.B. in unseren Vereinsflugzeugen, eigenverantwortlich Flüge durchführen.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Sie erreichen die Vorstandsmitglieder bzw. die Spartenreferenten über ihr jeweiliges Kontaktformular unter der Rubrik -Vorstand- bzw. kommen Sie einfach zu einem Infogespräch auf unseren Flugplatz.

Wir freuen uns auf Sie!

Copyright © 2017: Flugsportverein Hoppstädten-Weiersbach e.V. - Am Flugplatz 20 - 55768 Hoppstädten-Weiersbach - Tel. +49 (0)6782 3737